• Fotos: Mercedes-Benz

Grüne Miet-Stromer


CharterWay wird grün und setzt auf Stromer: Im Mietfuhrpark sind schon 18 Fuso eCanter. Zudem wird die Actros-Flotte auf neue Modelle umgestellt. Die Serienfertigung des eActros ist ab 2021 geplant.


Sämtliche Fuso eCanter sind im Rahmen einer Langzeitmiete über Mercedes-Benz CharterWay bei Kunden wie zum Beispiel Dachser, Deutsche Post DHL, der Rhenus Gruppe oder DB Schenker europaweit im Einsatz. Erfolgreich verläuft zum Beispiel der Einsatz bei DB Schenker. Der internationale Logistiker und Daimler Trucks bauen beispielsweise ihre Zusammenarbeit bei vollelektrischen Leicht-Lkw Schritt für Schritt aus.

So hat DB Schenker bereits im vergangenen Frühjahr vier zusätzliche Fuso eCanter für den urbanen Verteilerverkehr in Paris, Frankfurt und den Raum Stuttgart mietweise übernommen. DB Schenker nutzt bereits seit dem vergangenen Jahr einen eCanter in Berlin und erprobt den Einsatz der Fahrzeuge in gemischten Flotten. DB Schenker ist mit Fuso in Gesprächen über weitere eCanter für europäische Märkte.

Mercedes-Benz CharterWay verordnete der Actros-Mietflotte eine Verjüngungskur und setzt zunehmend den neuen Actros ein. Nach Konzernangaben ist der bewährte Truck effizient wie nie zuvor.

Im Vergleich zu seinem Vorgänger verbraucht der neue Actros bis zu drei Prozent weniger Kraftstoff auf Autobahnen und Schnellstraßen. Im Überlandverkehr beträgt die Einsparung sogar bis zu fünf Prozent, weil hier der Effekt des optimierten Predictive Powertrain Control besonders zum Tragen kommt.

Der reduzierte Verbrauch wird durch ein Bündel von Maßnahmen erreicht. Dazu gehört die Verbesserung der Aerodynamik: Die neue digitale MirrorCam ersetzt die klassischen Außenspiegel und trägt durch ihre Stromlinienform und geringen Abmessungen zur Reduzierung des Luftwiderstands bei. Auch die neuen, konkav geformten Endkantenklappen verbessern die Aerodynamik, ebenso die Dachspoiler.

Die großen Fortschritte bei der Verbrauchsreduzierung im Überlandverkehr werden durch erweiterte Funktionen der intelligenten Tempomat und Getriebesteuerung Predictive Powertrain Control erreicht. Die neue Generation nutzt neben einem satellitengestützten Ortungssystem digitale Straßenkarten mit Daten über die Topografie, den Kurvenverlauf, die geometrische Beschaffenheit von Kreuzungen und Kreisverkehren sowie Verkehrszeichen.

Auch die schwere Klasse wird vollelektrisch. Der eActros beweist sich seit gut anderthalb Jahren im harten Alltagseinsatz. Im Rahmen der eActros-Innovationsflotte hat Mercedes- Benz Trucks insgesamt zehn 18- und 25-Tonner für die Praxiserprobung an Kunden in Deutschland und der Schweiz übergeben. Durch die Auswertung zehntausender gefahrener Kilometer, aber auch durch den Austausch mit Fahrern, Disponenten und Flottenmanagern haben die Experten von Mercedes- Benz Trucks umfangreiche Erkenntnisse gewonnen. Diese fließen in die Weiterentwicklung des eActros zum Serienfahrzeug ein, das ab 2021 vom Band laufen soll. Insgesamt belegen die Testergebnisse, dass der schwere Verteilerverkehr mit dem eActros emissionsfrei und leise möglich ist.

Fahrer zeigen sich angetan von der durchgängigen Verfügbarkeit des Drehmoments über den gesamten Geschwindigkeitsbereich hinweg. Zudem berichten sie von der leisen Fahrweise und einem angenehmen Fahrgefühl. Hinzu kommt, dass bei vorausschauender Fahrweise durch Motorbremsung Energie zurückgewonnen werden kann. Es ist dann selten nötig, das Bremspedal zu betätigen.

Alle Testkunden setzen den eActros für Aufgaben ein, die sonst mit konventionellen Dieselantrieben erledigt würden. Befördert wurden Lebensmitteln ebenso wie Bau- und Werkstoffe. Bei den Aufbauten reichen die Varianten vom Kühlkoffer über Trockenkoffer bis hin zu Silo oder Plane. Zu den Kunden der ersten Phase der Innovationsflotte gehören unter anderem Hermes in Friedewald in Hessen, Edeka in Berlin, Dachser in Stuttgart, Pfenning Logistics in Mannheim, Camion Transport in St.Gallen und die Nagel-Group in Hamburg. Die Entwicklung und Erprobung der schweren Elektro-Lkw im Verteilerverkehr wird im Rahmen vom Bund gefördert.



FACHZEITSCHRIFTEN

 

EVENT-KALENDER

 

INDATAMO