• Foto: Shell

Stellschrauben zum Sparen


Egal wie groß der Fuhrpark ist: Hier lässt sich Geld sparen. Doch wo den Rotstift ansetzen? euroShell hat wichtige Stellschrauben zusammengefasst.

Wer das Sparpotenzial seines Fuhrparks ermitteln will, muss zunächst die Kosten der bereits vorhandenen Fahrzeuge umfassend analysieren – und zwar vom Kauf über Versicherung bis zur Wartung. Denn die Gesamtbetriebskosten (TCO) liefern wertvolle Aufschlüsse über die Kostenstruktur und machten verborgene Kosten sichtbar. Wichtig dabei: den (Kosten-)Überblick nicht nur einmal, sondern stetig im Auge behalten.

Fahrzeuge kaufen, leasen oder mieten ist eine entscheidende Frage, die es vor einer Anschaffung zu beantworten gilt. So kann Leasing z. B. in Unternehmen mit wechselnder Auslastung der Fahrzeuge oder jungen Fuhrparks und nur selten genutzter Fahrzeuge vor der Kostenfalle schützen. Ab einem Fuhrpark von 50 Fahrzeugen lautet ein Tipp des Handelsjournals: den Auftrag ausschreiben. Mieten sind häufig teurer, bieten sich aber bei Fahrzeugen für Kurzaufträge an. Wer sich für Kaufen entscheidet, kann unter Umständen von großzügigen Rabatten für Firmenkunden profitieren und die Fahrzeuge z. B. nach Ablauf der gesetzlichen Abschreibungsfrist wieder verkaufen.

Unerfahrene Fahrer und hohe Geschwindigkeiten wirken sich nicht nur negativ auf den Spritverbrauch aus, sondern führen auch zu einer schnelleren Fahrzeugabnutzung. Daher kann die Veranstaltung von Fahrertrainings zu kraftstoffsparender Fahrweise sich durchaus lohnen. Bilden Verwaltungsprozesse einen großen Posten in der Fuhrparkbilanz, können Unternehmen mit Software gegensteuern. Als Beispiel nennt euroShell hier auf Flottenmanager zugeschnittene Programme, die einen Überblick über die Flotte und deren Daten bieten.

Ein weiteres Spar- und Verwaltungsinstrument können Tankkarten sein. Die Shell Card bietet z. B. Tagesfestpreise für Kraftstoffe und je nach Verbrauch verschiedene Preismodelle sowie die Festlegung von Stammstationen. Fahrer können die Karten online managen und der Unternehmer kann festlegen, welche Produkte mit der Karte gekauft werden dürfen. Hinzu kommen Services wie Mautzahlungen und andere internationale Gebühren oder Mehrwertsteuerrückerstattungen in fast 20 europäischen Ländern.

winwin-Tipps:

Regelmäßige Analyse der Gesamtbetriebskosten
Alternative Beschaffungsformen bedenken
Fahrertrainings Software für Verwaltungserleichterung
Tankkarten als Spar- und Verwaltungsinstrument



FACHZEITSCHRIFTEN

 

EVENT-KALENDER

Messen:

Steinexpo
30.08.2017 bis 02.09.2017
ComTrans Moskau
05.09.2017 bis 09.09.2017
Commcar
08.09.2017 bis 10.09.2017
Platformers' Days
08.09.2017 bis 09.09.2017
NordBau
13.09.2017 bis 17.09.2017
MöLo
14.09.2017 bis 16.09.2017
NUFAM
28.09.2017 bis 01.10.2017
Expo Real
04.10.2017 bis 06.10.2017
IST Internationale Schwerlasttage
06.10.2017 bis 07.10.2017
Motek
09.10.2017 bis 12.10.2017
A+A
17.10.2017 bis 20.10.2017
Solutrans
21.10.2017 bis 25.10.2017
Agritechnica
12.11.2017 bis 18.11.2017
CeMAT
23.04.2018 bis 27.04.2018
Automechanika
11.09.2018 bis 15.09.2018
 

INDATAMO